Letzte Aktualisierung: um 17:25 Uhr
Partner von  

Neue Airline?

Air Hollandia will in den Niederlanden starten

Mit Air Hollandia hat sich in den Niederlanden eine neue Fluggesellschaft angekündigt. Sie will auf Boeing 737 setzen. Dabei gibt es Hinweise auf alte Bekannte.

Screenshot airhollandia.com

Flugzeug, Sonne, Ballons: So inszeniert sich Air Hollandia auf ihrer Webseite.

«Air Hollandia ist zurzeit die neuste Fluggesellschaft der Niederlande» – so kündigt sich die Airline auf ihrer Webseite an. Gegründet im März 2017, wolle man sich vor allem auf das Chartergeschäft für Reiseveranstalter und Unternehmen konzentrieren, heißt es. Die Airline verfügt über eine Fokker 100 mit der Registrierung PH-ABW, die Planespotter schon gesichtet haben.

Doch dabei soll es nicht bleiben: Die Fluggesellschaft erwartet nach eigenem Bekunden im August eine Boeing 737 und will die Flotte innerhalb von drei Jahren um weitere zwei Boeing 737 ausbauen. «Air Hollandia hat nicht den Ehrgeiz, eine große Fluglinie zu werden», schreibt sie. Man ziehe es vor, eine kleine Boutique-Airline mit bis zu fünf Flugzeugen zu werden. Einen Starttermin nennt die Airline nicht.

Verbindung zu Denim Air

Der scheinbare Neuling könnte sich allerdings als nur bedingt neu erweisen. Denn es gibt Hinweise darauf, dass Air Hollandia in Verbindung mit Denim Air stehen könnte, wie das Portal Luchtvaartnieuws schreibt. Die Wet-Lease-Spezialistin hatte im November 2016 ihre Betriebserlaubnis verloren.

Im Januar 2017 ging die Denim Air Acmi dann in die Insolvenz. An ihrem Firmensitz, dem Vermogenweg 3 in Mijdrecht, ist neben der Fly Denim (seit Januar 2015) seit Februar 2017 ein weiteres Unternehmen gemeldet: die Air Hollandia. Auch eine Facebook-Seite namens Air Hollandia – deren Echtheit nicht bestätigt ist – zeigt ein Foto einer abhebenden Denim-Air-Maschine als Titelbild.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.