Letzte Aktualisierung: um 16:51 Uhr

Keine Inlandsflüge

Air Dolomiti wird zur reinen Lufthansa-Zubringerin

Die italienische Tochter fliegt künftig hauptsächlich Reisende an die Drehkreuze von Lufthansa. Im Inland ist Air Dolomiti nicht mehr unterwegs.

Air Dolomiti

Flieger von Air Dolomiti: Im Dienste der Mutter.

Air Dolomiti kehrt zurück zu ihren Wurzeln. Wie Geschäftsführer Steffen Harbarth in einem Interview mit dem Fachmagazin Travel Quotidiano erklärt, wird die italienische Lufthansa-Tochter wieder reine Zubringerfluggesellschaft zu den deutschen Drehkreuzen München und Frankfurt. Inlandsflüge führt sie keine mehr durch.

Und dabei wird ausgebaut. Ab dem 2. Mai werden zwei Embraer E195 für Zubringerflüge für Lufthansa von Frankfurt nach Graz, Innsbruck und Linz eingesetzt. Schon seit dem letztem Wochenende wird die Strecke Brindisi – München an Samstagen und Sonntagen bedient.  Die Flüge von Air Dolomiti zwischen italienischen Städten sind dagegen nicht mehr buchbar

17 Embraer-Jets

Die Ausbaupläne, die einst für Florenz bestanden hatten, wurde aufgegeben, wie das Portal Italia Vola konstatiert. Daneben soll es nur noch vereinzelte Ferien-Charterflüge geben, so Harbarth Insgesamt besteht die Flotte von Air Dolomiti mittlerweile aus 17 Embraer E195. Die letzten zwei stammen von ihrer Schwesterairline Lufthansa Cityline.

 



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.