Letzte Aktualisierung: um 23:18 Uhr
Partner von  

Kurzfristig

Air Belgium verschiebt den Start

Die neue belgische Fluggesellschaft hat Verspätung. Statt im Juni will sie erst kommenden Winter loslegen. Nun ist dafür das erste Ziel bekannt.

Kommende Woche hätte es soweit sein sollen. Air Belgium wollte ihre Flüge aufnehmen. Doch dazu kommt es nicht. Wie Geschäftsführer Niky Terzakis der Zeitung L’Echo sagte, wurde der Start der neuen belgischen Fluggesellschaft verschoben. Nun soll es im kommenden Winter losgehen. Die Erlangung des Luftverkehrsbetreiberzeugnis (Air Carrier Operator Certificate, AOC) dauere länger als geplant.

Dafür gab Air Belgium nun das erste konkrete Ziel bekannt: Die Fluglinie wird zuerst vier Mal pro Woche nach Hongkong fliegen. Ab 2018 will sie auf sechs Flüge pro Woche gehen und weitere chinesische Städte bedienen. Die Fluglinie wurde 2016 von ehemaligen Mitarbeitenden von TNT Airways gegründet. Ziel ist es, Flüge von Belgien nach Asien anzubieten. Die Flotte wird zuerst aus Airbus A340 bestehen. Die Nationalairline Brussels Airlines ist vor allem in Afrika stark. In Asien bedient sie derzeit erst Mumbai.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.