Letzte Aktualisierung: um 12:15 Uhr
Partner von  

Für die deutsche Flugbereitschaft

Zweiter Regierungs-A350 absolviert Erstflug

Ein neuer Airbus A350 steht als kommender deutscher Regierungsflieger schon in Köln. Jetzt ist auch der zweite von drei bestellten Jets erstmals abgehoben.

Aviation Toulouse/@Frenchpainter

Der zweite Airbus A350 für die Flugbereitschaft: Hier beim Erstflug.

Im August übernahm die Flugbereitschaft des deutschen Verteidigungsministeriums den ersten von drei bestellten Airbus A350-900. Im Oktober wurde der neue Regierungsflieger nach dem Ausbau durch Lufthansa Technik von Hamburg nach Köln/Bonn überführt. Nun trainieren Piloten und Bodencrews der Flugbereitschaft mit dem neuen Flugzeug.

Derweil hat der zweite georderte A350-900 mit dem Übergangskennzeichen F-WZGL am Mittwoch (18. November) bei Airbus in Toulouse seinen Erstflug absolviert. Das Flugzeug war rund drei Stunden unterwegs und flog dabei Richtung Nordwesten bis nach Saint-Malo in der Bretagne. Ein Foto des Planespotters mit dem Spitznamen Frenchpainter zeigt den Jet , an dem bisher lediglich die Flügelspitzen lackiert sind.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.