Letzte Aktualisierung: um 19:46 Uhr
Partner von  

Design-Studie

Wenn Holiday Inn eine Airline wäre

Als Hotelkette ist der Konzern weltbekannt. Was, wenn er auch eine Fluglinie betreiben würde? Vier junge Designer entwarfen das Konzept einer Holiday Inn Airlines.

Undenkbar ist es nicht. Unternehmen versuchen immer wieder, ihre Marke auf neue Geschäftsfelder auszudehnen. So führt der Baumaschinenkonzern Caterpillar auch eine Kleiderlinie, der Zigarrettenproduzent Dunhill vermarktet Männermode oder Fußballpensionär David Beckham besitzt eine eigene Parfümmarke. Auch in der Luftfahrt kennt man das Phänomen. Virgin begann als Plattenversand, später diversifizierte das Unternehmen in so unterschiedliche Branchen wie Telekommunikation, Finanzgeschäfte oder eben die Luftfahrt.

Auch der Hotelkonzern Four Season expandiert in der Luft. Er legte sich eine eigene Boeing 757 zu, mit der er gut betuchte Gäste um die Welt fliegen will. Vier Studenten der renommierten Mailänder Kunsthochschule Nuova Accademia di Belle Arti Milano (Naba) arbeiteten nun ein Projekt für eine Airline des Hotelkonzerns Holiday Inn aus. «Wir wollten etwas machen, was unsere Kreativität widerspiegelt aber auch wirklich funktioniert», erklärt Designer Alessandro Ortolina. Deshalb hätten sie sich für eine Markenerweiterung von Holiday Inn auf die Luftfahrt entschieden.

Sehen Sie in der oben stehenden Bildergalerie, wie Holiday Inn als Fluglinie aussehen würde.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.