Letzte Aktualisierung: um 1:28 Uhr

Turboprop

Warum ATR keine Winglets will – auch keine neuartigen

Sky Alps will dank neuartiger Winglets an ihren Dash 8-400 viel sparsamer fliegen. Auch der weltgrößte Turboprophersteller ATR hat neue technologische Optionen für Winglets ausgelotet - sich aber dagegen entschieden.

Von Jets sind sie nicht wegzudenken, an Trubopropflugzeugen dagegen fast nie zu sehen: Winglets. Mit Sky Alps setzt nun jedoch eine Airline auf die gebogenen Flügelspitzen für ihre De Havilland Canada Dash 8-400. Es sind allerdings keine gewöhnliche Winglets.

Das von Sky Alps gewählte Produkt der Firma Tamarack Aerospace ist nicht komplett starr, sondern verfügt über ein bewegliches Teil. Neben dem eigentlichen Winglet gehört eine Flügelverlängerung dazu und eine Klappe, mit der die Flächenbelastung des Flügels verringert wird. Tamarack Aerospace nennt ihr Produkt «active winglets», also aktive Winglets, und stellt mit ihnen Triebstoffeinsparungen von bis zu 15 Prozent in Aussicht.

ATR müsste hohen Aufwand betreiben

aeroTELEGRAPH wollte vom weltgrößten Turbopropflugzeughersteller wissen, was er von Winglets hält – und ob neue technologische Konzepte, die über die bisher übliche starre Winglet-Konstruktion hinausgehen, auch eine Option für ATR sind. «Nein», sagte Technikchef Daniel Cuchet bei der Paris Air Show. Und dafür gebe zwei Gründe. Zum einen seien die Querruder der Flugzeuge von ATR nicht mit Winglets kompatibel.

Zum anderen würden sich ATR-Flieger «durchschnittlich nur 20 Minuten im Reiseflug» befinden, so Cuchet. Daher seien die Einsparungen durch Winglets nicht groß genug, als dass sich der Aufwand für die Umrüstung der Flugzeuge lohnen würde. «Wir haben eine Studie gemacht», so Cuchet. Dabei habe man festgestellt, dass man im Gegensatz zu Flugzeugen mit längeren Flugzeiten unter dem Strich keine Vorteile durch Winglets habe.

Unterschiedliche Einschätzungen zum Potenzial

Tamarack Aerospace sieht mehr Potenzial in neuen Winglet-Designs. Für ihr eigenes Produkt betont die Firma, «die Vorteile beschränken sich nicht auf den Reiseflug». Tamarack verspricht unter anderem auch, dass Maschinen damit schneller steigen können.