Letzte Aktualisierung: um 19:00 Uhr

Estelar

Venezolanische Airline kommt mit Airbus A350 nach Europa

Nach mehr als drei Jahren Pause kehrt Estelar nach Europa zurück. Und das tut die venezolanische Airline mit einem moderneren Flugzeug als zuvor.

Seit dreieinhalb Jahren war Aerolíneas Estelar nicht mehr auf Transatlantikstrecken unterwegs. Die Pandemie hatte die venezolanische Airline gezwungen, die Flüge, die unter anderem nach Spanien und Portugal führten, einzustellen. Das soll sich jetzt wieder ändern.

Wie der Luftfahrtdatenanbieter CH-Aviation berichtet, plant Estelar, ab Mitte November von der Caracas nach Madrid zu fliegen. Da sie kein eigenes Flugzeug für die Strecke besitzt, wird sie einen Airbus A350-900 von Iberojet im Wet-Lease einsetzen. Das heißt, die spanische Fluggesellschaft stellt Flugzeug und Crew.

Vor der Pandemie noch Hi Fly

Vor der Pandemie war die portugiesische Wet-Lease-Airline Hi Fly für Estelar mit Airbus A340 nach Europa geflogen. Iberojet verfügt insgesamt über zwei Airbus A350, die sie selbst von ALS und Avolon least. Die Flugzeuge verfügen über je 432 Plätze in einer Klasse.

Aktuell sind auf der Strecke noch Iberia, Plus Ultra und Air Europa täglich unterwegs. Plus Ultra fliegt außerdem wöchentlich von Tenerife Norte nach Caracas.