Letzte Aktualisierung: um 10:43 Uhr

Wie der hyperschnelle US-Jet fliegen würde

Sechsmal schneller als der Schall ist ein Flieger, den das US-Militär mit Boeing entwickelte. Nun flog er das erste Mal - kurz.

Waverider X-51A heißt der Hyperschall-Jet, den der amerikanische Flugzeugbauer Boeing und das US-Militär gemeinsam entwickelten. Mit seiner Geschwindigkeit könnte er die Strecke zwischen Frankfurt und New York in einer Stunde zurücklegen. Sechsmal schneller als der Schall soll er fliegen. Für die Zivilluftfahrt wäre das eine Revolution – doch geplant ist der Waverider für militärische Zwecke. Blitzschnelle Militärschläge sollen so möglich werden.

Doch der Testflug ist gescheitert. Nach nur 16 Sekunden stellte sich offenbar heraus, dass es ein Problem am Flügel gab, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Daher konnte der Jet die ultimative Höchstgeschwindigkeit gar nicht erreichen. Er stürzte noch in der Beschleunigungsphase in den Pazifischen Ozean. Eigentlich hätte der Testflug fünf Minuten dauern sollen, es wurden lediglich 31 Sekunden.

Sehen Sie eine Animation des Fluggerätes in Aktion: