Letzte Aktualisierung: um 0:04 Uhr
Partner von  

Fusion mit American Airlines

US-Airways plant historischen letzten Flug

US Airways ist bald Geschichte. Am 16. Oktober hebt der letzte Flug ab – mit prominenten Gästen und besonderer Strecke und besonderer Flugnummer.

Am 16. Oktober ist es soweit: Das letzte Mal überhaupt hebt eine Maschine von US Airways ab. Die Fluggesellschaft geht als Folge der 2012 angekündigten Fusion komplett in American Airlines auf. Die Marke US Airways verschwindet. Den Abschied macht die Airline ihren Fans nicht leicht – aber immerhin zelebriert die Fluggesellschaft ihn auch gehörig.

Der letzte Flug erhält die Flugnummer 1939 – sie steht für das Jahr, in dem das erste mal ein US-Airways-Flug abhob. Damals hieß das Unternehmen All American Aviation. Danach wurde es zunächst in Allegheny, dann in USAir und schließlich in US Airways umbenannt.

US-Air-Veteran an Bord

Auch sonst wird US Airways-Flug 1939 ein besonderer sein: Er hält nicht nur an einem Flughafen, sondern flieg von Philadelphia aus an die wichtigsten Drehkreuze der Airline: Charlotte, Phoenix und San Francisco. Dann geht es zurück nach Philadelphia, wo der Airbus A321 in American-Farben umlackiert wird. An Bord wird auch ein Veteran der Airline sitzen: Ed Colodny leitete das Unternehmen, als es noch US Air hieß. «Ich fliege aus Nostalgie mit», verrät er dem Portal The Street.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.