Letzte Aktualisierung: um 9:43 Uhr
Partner von  

Warum kehrte United-Flug 972 um?

Aus mysteriösen Gründen musste eine Boeing 777 der US-Fluglinie nach Chicago zurückkehren. Offenbar gab es «Sicherheitsbedenken».

Flightaware

Flugroute bei Flightaware: Das FBI wurde hinzugerufen.

Flug UA972 hob am Freitag (6. September) um 18 Uhr in Chicago O’Hare ab. Die Boeing 777 von United Airlines sollte die 228 Insassen nach Brüssel bringen. Um 9 Uhr morgens wäre die Maschine in der belgischen Hauptstadt gelandet. Doch dazu kam es nicht. Nach nur rund zwei Stunden musste der United-Flug wieder umkehren, wie die Zeitung Chicago Tribune berichtet.

Wie United Airlines in einer Erklärung mitteilte, musste der Flug wegen «Sicherheitsbedenken» abgebrochen werden und zurück nach Chicago fliegen. Am Ausgangspunkt O’Hare International Airport kam der Flieger dann schließlich um 22:07 Uhr an.

FBI wurde hinzugerufen

Bei der Ankunft warteten offenbar Beamte auf den Flieger, berichtet der Chicago Tribune weiter. Eine Sprecherin des FBI bestätigte, dass man wegen des umgeleiteten Flugzeuges kontaktiert worden sei. Auf dem Internetportal Flightaware kann man den Flug im Nachhinein verfolgen.

Verhaftet wurde aber niemand. Wie genau die Bedrohung aussah, gaben weder United Airlines noch die Behörden bekannt. Von der Airline hieß es nur, man habe die Passagiere auf andere Flüge nach Brüssel gebucht.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.