Letzte Aktualisierung: 13:05 Uhr

Feste Bestellung

Turkish Airlines kauft 25 A350 und 25 Dreamliner

Gleich zwei Bestellungen verkündet die türkische Fluggesellschaft: Airbus und Boeing kommen gleichermaßen zum Zug.

Turkish Airlines

Kabine von Turkish: Bald in Airbus A350 und Dreamlinern eingebaut.

Jetzt macht Turkish Airlines Nägel mit Köpfen. Nachdem die Fluglinie im Januar bereits eine Absichtserklärung über den Kauf von 25 Airbus A350-900 unterzeichnet hatte, hat sie die Bestellung nun festgezurrt. Wie Airbus mitteilt, hat sich Turkish zusätzlich noch Optionen auf fünf weitere Flieger des Typs gesichert.

Doch nicht nur Airbus kommt zum Zug. Beim amerikanischen Konkurrenten Boeing bestellt Turkish Airlines ebenfalls 25 Flugzeuge – und zwar vom Typ 787-9. Bereits im September hatte die Airline eine Absichtserklärung zum Kauf von 40 Dreamlinern unterzeichnet. Nun will man offenbar etwas weniger. Zusätzlich zu den 25 Exemplaren sicherte sich Turkish auch bei Boeing Optionen auf 5 weitere Flieger des Typs.

Ausbau vorantreiben

Turkish Airlines betreibt schon jetzt eine gemischte Flotte, etwa Boeing 777 neben Airbus A330. Zudem hat die Fluggesellschaft den Drang, weiter zu wachsen. Man werde mit den modernen Flugzeuge den Ausbau am neuen Flughafen von Istanbul vorantreiben. Ende Oktober dieses Jahres soll er eröffnen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.