Letzte Aktualisierung: 8:53 Uhr
Partner von

300. Flugzeug

Turkish Airlines hat Emirates überflügelt

Turkish Airlines hat das 300. Flugzeug in die Flotte übernommen. Damit erreicht die türkische Staatsairline eine weitere Wegmarke - und überflügelt auch die Golfairlines.

Airbus

Airbus A330 von Turkish Airlines: Die Flotte umfasst nun 300 Flugzeuge.

Die Augen sind meist starr auf die Golfairlines gerichtet. Emirates, Etihad und Qatar werden in Europa als die Bedrohung schlechthin wahrgenommen. Dabei wächst am Bosporus eine andere, ebenso starke – wenn nicht gar stärkere – Konkurrenz heran. Turkish Airlines hat den Flugzeugpark innerhalb von nur drei Jahren um die Hälfte vergrößert. Keine andere Fluggesellschaft der Welt fliegt heute so viele Länder an wie die türkische Staatsairline.

Am Freitag (5. Februar) übernahm Turkish Airlines mit einem Airbus A330-300 das Flugzeug Nummer 300. Die Fluglinie erreichte damit in Rekordzeit einen weiteren Meilenstein. Im März 2007 war die Flotte erstmals 100 Flieger stark, 2013 überschritt Turkish Airlines die Marke von 200 Flugzeugen, nun sind es 300 Flieger. Und so soll es auch weitergehen. Bis in sieben Jahren will Turkish Airlines 450 Flugzeuge haben. Schon heute ist sie die 13.-größte Fluggesellschaft der Welt. «Wir sind entschlossen, die stärkste Basis in der internationalen Luftfahrt zu haben. Das 300. Flugzeuge ist ein Symbol für unsere Entschlossenheit, diese Vision und unsere Ziele zu erreichen», kommentiert Turkish-Airlines-Präsident Ilker Ayci.

Turkish Airlines fliegt auch mehr Ziele an als Emirates

Damit hat Turkish Airlines in den letzten Jahren auch Emirates deutlich abgehängt. Die Golfairline besitzt derzeit eine 250 Flieger starke Flotte. Noch 2013 lagen die beiden Fluggesellschaften in etwa gleichauf (siehe Grafik). Im laufenden Jahr wird Turkish Airlines weitere 39 Flieger übernehmen. Für ganz an der Spitze reicht es aber dann doch noch lange nicht. Die Lufthansa-Gruppe besitzt beispielsweise eine 615 Flugzeuge starke Flotte, bei Air France-KLM sind es rund 465 Flieger, bei IAG 470, bei American Airlines 980.

Turkish Airlines fliegt heute 284 Ziele in 113 Ländern an. Emirates fliegt zu 157 Destinationen in 83 Ländern. Etihad ist noch einmal kleiner. Die Fluglinie aus Abu Dhabi steuert mit 124 Flugzeugen 105 Städte in 60 Ländern an.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.