Letzte Aktualisierung: um 14:11 Uhr
Partner von  

Taiwan

Newcomer Starlux muss Betrieb stoppen

Nach nur zwei Monaten ist vorerst wieder Schluss. Die neu gegründete Fluglinie Starlux aus Taiwan muss wegen des Coronavirus all ihre Flüge aussetzen.

Starlux Airlines

Flieger von Starlux: Die neue Airline startete mit großen Ambitionen.

Der Zeitpunkt für den Start war unglücklich: Mit Starlux begann Ende Januar in Taiwan eine neue Airline ihren Flugbetrieb. Knapp zwei Wochen später sorgte der Ausbruch des Coronavirus dafür, dass Fluglinien in ganz Asien ihre Kapazitäten dramatisch reduzieren mussten. Flog Starlux anfangs noch zu den drei Zielen Da Nang (Vietnam), Macau und Penang (Malaysia), musste sie Anfang Februar bereits Macau wieder streichen. Anfang März reduzierte die Airline ihren Betrieb auf nur noch einen täglichen Flug nach Da Nang.

Seit Mittwoch (18. März) hat Starlux ihren gesamten Betrieb ausgesetzt. Bis zum 30. April wird sie vorerst ihre bisherige Flotte von drei Airbus A321 Neo am Boden lassen, berichtet das Portal Routes Online. Nach dem Flugstopp will Starlux ab dem 01. Mai wieder alle drei Ziele anfliegen. Taiwan hat seinen Fluglinien derweil Hilfszahlungen von bis zu umgerechnet 126 Millionen Euro in Aussicht gestellt.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.