Letzte Aktualisierung: um 0:13 Uhr
Partner von  

Größte Kundin

Southwest bestellt 40 weitere Boeing 737 Max

Southwest Airlines bleibt Boeing treu und wandelt Optionen für 40 weitere 737 Max um. Das macht die Fluglinie zur größten Kundin des neuen Jets.

Southwest

Sicherheitskarte in einer 737 Max von Southwest: Die Airline will mehr.

Auch wenn die Stimmung bei Southwest Airlines wegen eines tödlichen Zwischenfalls mit einer Boeing 737 derzeit getrübt ist – die Fluggesellschaft hält das nicht davon ab, noch mehr beim US-Flugzeugbauer zu bestellen. Die Airline hat Optionen für 40 Boeing 737 Max in feste Bestellungen umgewandelt. Zwischen 2019 und 2022 sollen zehn der Jets pro Jahr ausgeliefert werden. Mit Bestellungen für insgesamt rund 300 der neuen Boeing-Flieger ist Southwest nun die größte Kundin des Flugzeugtyps.

Schon jetzt ist die Fluglinie mit mehr als 700 Fliegern in der Flotte der größte Betreiber von Boeing 737. Das wird auch ein Grund dafür sein, warum Southwest die neuen Flugzeuge schon ab 2019 erhält. Eigentlich waren die Lieferslots für die Jets bis 2020 bereits vergeben. Doch die Airline nutzte Anpassungen in den Lieferplänen anderer Fluglinien aus. «Und als größter Kunde hat man eben auch ein bisschen was zu sagen», so ein Boeing-Sprecher zur Nachrichtenagentur Bloomberg.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.