Letzte Aktualisierung: um 21:11 Uhr

Auf 60 Flugzeuge

Smart Lynx will Flotte fast verdoppeln

Die lettische Charterairline plant einen kräftigen Flottenausbau. Bald kommen die ersten Boeing 737 Max. Und auch das Cargo-Geschäft soll wachsen.

Smart Lynx

Flugzeug von Smart Lynx: Nachschub soll her.

33 Flugzeuge betreibt Smart Lynx aktuell: 22 Airbus A320, vier A321, fünf A330-300 sowie zwei A321-Frachter. Doch damit gibt sich die lettische Charterfluggesellschaft mit Sitz in Riga nicht zufrieden. «Für die Sommersaison plant die Fluggesellschaft den Einsatz von rund 60 Flugzeugen», schreibt sie in einer Mitteilung.

Im April erwartet Smart Lynx ihre ersten Boeing 737 Max, geleast von SMBC Aviation Capital. Insgesamt will die Fluglinie in diesem Monat drei Flugzeuge einflotten. Weitere 22 Maschinen werden «bis zum Ende der Sommersaison ausgeliefert», so die Airline. Um welche Flugzeugtypen es sich handelt und woher die Jets kommen, verrät Smart Lynx nicht.

Die Kunden von Smart Lynx

Allerdings erklärte sie, dass das Cargo-Geschäft künftig wichtiger für sie werde. Zu den Charterkunden der lettischen Airline gehören unter anderem Easyjet, Tui, Jet 2 sowie neuerdings auch DHL Express, Qatar Airlines, Air Peace und Royal Air Marroc.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.