Letzte Aktualisierung: um 14:11 Uhr
Partner von  

Taucher finden Heck von QZ8501

Erstmals konnten Taucher zu einem Wrackteil von Flug QZ8501 vorstoßen. Es ist das Heck des A320 von Air Asia, in dem sich der Flugschreiber befinden sollte.

Man könne bestätigen, dass man das Heck des Airbus A320 von Air Asia entdeckt habe, erklärte Bambang Soelistyo am Mittwochmorgen (7. Januar) bei einer Medienkonferenz. «Wir haben einen Teil des Flugzeuges gefunden. Das war unser zentrales Ziel», so der Leiter der Suche nach dem abgestürzten Flug QZ8501 weiter.

Mit Sonar konnten die Trupps das Teil, auf dem unter anderem das Logo von Air Asia zu erkennen ist, auf dem Grund der Javasee orten. Danach habe man Taucher zur Stelle geschickt, so Soelistyo. Sie hätten Fotos zur Bestätigung machen können. Es sind die ersten Bilder vom Wrack von Flug QZ8501 überhaupt. Bislang wurden lediglich Objekte auf dem Meeresgrund ausgemacht. Wegen des schlechten Wetters konnte man aber nicht zu ihnen vorstoßen.

Auch Air-Asia-Chef bestätigt Fund

Der Fund ist ein Durchbruch in der Suche. Denn im Heck befinden sich beim A320-200 Flugschreiber und Stimmenrekorder. Unklar ist lediglich noch, welche Seite des Flugzeughecks da liegt. «Ist es die rechte, dann sollte die Blackbox da sein», schrieb Air-Asia-Gründer Tony Fernandes bei Twitter.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.