Letzte Aktualisierung: um 10:53 Uhr
Partner von  

Qantas: Mehr Sitze im A380

Die australische Fluggesellschaft überholt die Kabinen ihrer A380-Flotte. Dabei zeigt sich: Sie macht bei einem wichtigen Trend mit.

Qantas

Business Lounge im A380 von Qantas: Bald mit neuem Interieur.

Noch in dieser Woche nimmt Qantas ihren elften A380 in Empfang, vor Ende des Jahres soll auch noch der zwölfte folgen. Kaum sind die fabrikneuen Maschinen da, werden sie im nächsten Jahr schon wieder generalüberholt. Wie der «Australian Business Traveller» berichtet, will die Fluggesellschaft die Kabinen ihrer kompletten Superjumbo-Flotte erneuern. Die exklusive First Class mit insgesamt 14 Plätzen bleibt im vorderen, spitzen Bereich des Fliegers und auch unverändert. Aber bei der Economy-Kategorie kommt einiges hinzu. 39 zusätzliche Passagiere sollen in die Touristenklasse passen. Insgesamt 371 Plätze gibt es dann in der preiswerten Kategorie.

Business muss Premium Economy weichen

Auch im oberen Stockwerk ändert sich einiges. Die Business Class verliert acht Plätze mit luxuriösen Sitzen, die sich zu flachen Betten transformieren lassen und hat dann nur noch Raum für 64 Passagiere. Stattdessen geht auch Qantas mit dem Trend und fügt zusätzliche Sitze zur Premium Economy hinzu. Immer mehr Airlines setzen mittlerweile auf die Passagiere, die für ein bisschen mehr Geld ein bisschen mehr Luxus wollen. In die Zwischenklasse passen dann 35 Reisende. Die Gesamtzahl beträgt dann 484 Plätze, 34 mehr als bisher. Zusätzlich zum Umbau der Sitzordnung plant die Fluggesellschaft auf ausgewählten Strecken auch, Internet für die Passagiere anzubieten.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.