Letzte Aktualisierung: 3:27 Uhr
Partner von

Auslieferung an Qatar Airways

Probleme mit Sitzen verzögern A350-1000

Eigentlich sollte Qatar Airways bereits einen Airbus A350-1000 besitzen. Doch Probleme mit den Sitzen in der neuen Business Class verzögerten bisher die Auslieferung.

aeroTELEGRAPH

Blick in die neue Business Class von Qatar Airways: Die Sitze machen noch Probleme.

Eigentlich müsste das erste Flugzeug bereits in Doha stehen. «Wir freuen uns nun auf die Auslieferung des ersten Flugzeugs an Qatar Airways zum Jahresende», hatte Fabrice Brégier, Chef von Airbus‘ ziviler Sparte, im November erklärt. Doch die Übergabe des ersten A350-1000 ist noch nicht erfolgt. Schuld ist allerdings nicht Airbus, wie Erstkundin Qatar Airways zugibt.

Hinter der Verzögerung stehen Probleme mit der neuen Business Class von Qatar Airways, die Q Suite genannt wird. Zwei Mittelsitze lassen sich in ihr zu einem Doppelbett verwandeln. Beim Umbaumechanismus gibt es aber noch Probleme, wie Vorstandsvorsitzender Akbar Al Baker der Nachrichtenagentur Bloomberg erklärte. Der Übergabetermin sei nun für Februar vorgesehen.

Diverse Anpassungen

Der Airbus A350-1000 unterscheidet sich vom A350-900 durch den 7 Meter längeren Rumpf von 73,59 Metern, der in einer typischen Dreiklassenkonfiguration 40 zusätzliche Passagiere aufnehmen kann. Zudem besitzt er eine modifizierte Flügelhinterkante, ein neues, sechsrädriges Hauptfahrwerk und stärkere Trent-XWB-97-Triebwerke von Rolls-Royce.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.