Letzte Aktualisierung: um 12:07 Uhr
Partner von  

Mumbai

Panne mit Notrutsche bei A330 von Swiss

Dutzende Passagiere des Swiss-Flugs Mumbai - Zürich konnten letzten Samstag nicht mitfliegen. Der Grund: Ein Notausgang funktionierte nach einer Panne nicht.

Swiss

A330 von Swiss: Bei einem Flieger wurde die Notrutsche aus Versehen ausgelöst.

Die Passagiere des Swiss-Flugs LX 155 von Mumbai nach Zürich brauchten am vergangenen Samstag (31. März) Geduld. Der Airbus A330 startete am Ende mit 90 Minuten Verspätung – und mit reduzierter Belegung.  Dutzende Passagiere durften nicht mitfliegen und mussten auf spätere Flüge umgebucht werden.  Grund für die Komplikation: Ein technisches Problem mit einem Notausgang.

Bei der Ankunft der Maschine aus Zürich sei versehentlich eine Notrutsche ausgelöst worden, erklärte ein Sprecher der Airline gegenüber dem Pendlerblatt 20 Minuten. Gemäß Augenzeugen soll sie dabei auf ein Cateringfahrzeug geknallt sein. Laut den Sicherheitsbestimmungen der Europäischen Agentur für Flugsicherheit Easa muss die Anzahl der Passagiere gesenkt werden, wenn nicht alle Notausgänge einwandfrei funktionieren. Swiss untersucht jetzt die genauen Umstände, die zur Panne geführt haben.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.