Letzte Aktualisierung: um 7:28 Uhr
Partner von  

Unbekannter Kunde ordert 20 A320 Neo

Airbus poliert die Negativbilanz auf

Das Minus bei den Nettobestellungen schrumpft. Airbus half im März auch eine Order von 20 A320 Neo von einem noch nicht genannten Kunden.

Airbus

Airbus A320 Neo: Ein Kunde hat zugeschlagen und 20 Stück bestellt.

Der Januar war schon schlecht, der Februar war aber so richtig brutal für Airbus. Der europäische Flugzeugbauer wies nach diversen Abbestellungen – unter anderem A320 Neo durch die insolvente Germania und A380 durch Qantas – mit minus 86 Nettobestellungen da. Im März konnte er die Bilanz aber wieder aufpolieren. Das Minus beträgt nun nur noch 58.

Insgesamt 120 Annullierungen (unter anderem 31 A380, 42 A350 und 33 A320 Neo) standen Ende März 62 Bestellungen gegenüber. Zum einen halfen Airbus die Bestellungen von Lufthansa (20 A350-900) und der neuen Taiwanesischen Fluglinie Starlux (fünf A350-900 und zwölf A350-1000). Daneben hat ein noch nicht genannter Kunde 20 Airbus A320 Neo geordert, wie der neuen Bestellübersicht zu entnehmen ist.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.