Letzte Aktualisierung: um 15:38 Uhr

Änderungen

Nun kommt die Maskenpflicht bei Lufthansa

Die deutsche Fluggesellschaft verschärft ihre Regeln. Ab kommender Woche müssen alle Passagiere einen Gesichtsschutz tragen.

aeroTELEGRAPH

Maske im Flugzeug: Nun fast überall Pflicht.

«Passagiere sollten Gesichtsmasken tragen», schreibt die EU-Kommission in ihren Richtlinien zum Neustart des Luftverkehrs nach der Corona-Pause. Und bei vielen Fluggesellschaften ist das Tragen eines Gesichtsschutzes inzwischen auch Pflicht. Die Lufthansa-Gruppe riet bisher Passagieren nur mit Nachdruck, Mund und Nase zu bedecken.

Doch jetzt wird aus der zum 4. Mai eingeführte Kann- eine Muss-Regel. Ab dem 8. Juni müssen alle Passagiere von Lufthansa, Eurowings und Lufthansa Cityline eine Maske tragen, um die Gefahr einer Ansteckung mit Covid-19 weiter zu verringern. Die Pflicht gilt vom Einsteigen bis zum Aussteigen. Viele Flughäfen haben jedoch ebenfalls eine Maskenpflicht.

Austrian Airlines, Air Dolomiti, Brussels und Swiss ziehen wohl nach

Ausgenommen sind Kinder bis sechs Jahre und Personen, denen das Tragen einer Maske gesundheitsbedingt nachweislich nicht möglich ist. Zum Essen oder Trinken dürfen Reisende zudem den Gesichtsschutz vorübergehend ablegen. Um die Regel auch durchsetzen zu können, passen die Fluggesellschaften ihre Allgemeinen Beförderungsbedingungen an.

Noch keine Pflicht kennen Austrian Airlines, Air Dolomiti, Brussels und Swiss. Doch auch da wird geprüft, die Allgemeinen Beförderungsbedingungen anzupassen.