Letzte Aktualisierung: um 12:34 Uhr

Pokhara International Airport

Noch ein neuer Flughafen für Nepal – und wieder keine Flüge

Zwei neue internationale Flughäfen in einem Jahr - und keiner will hin. Mit dem Problem hat derzeit Nepal zu kämpfen.

Buchen Sie hier Ihre Lounge
Pokhara International Airport

Pokhara: Die Stadt hat jetzt zwei Flughäfen.

Wenn alle Bürgerinnen und Bürger einer Stadt den Tag frei bekommen, muss das einen speziellen Grund haben. Im Fall von Pokhara war das die Eröffnung des neuen internationalen Flughafens. Alle waren eingeladen, den Pokhara International Airport zu eröffnen – und tatsächlich erschienen die Menschen in Scharen.

Immerhin eröffnete der nepalesische Premierminister Pushpa Kamal Dahal den neuen Flughafen am 1. Januar auch höchstpersönlich. Sein Flug aus Kathmandu mit Buddha Air traf allerdings wegen schlechten Wetters verspätet ein.

Noch keine internationalen Flüge

Pokhara ist Ausgangsort für den Annapurna-Trek. Zudem liegt mit rund 300.000 Einwohnerinnen und Einwohnern idyllisch an einem See. So sind es denn auch ausländische Touristen, die man mit dem Flughafen in die Region zu holen hofft. Sie verfügt bereits über einen Inlandsflughafen, ab dem man etwa in rund einer Stunde in Nepals Hauptstadt Kathmandu fliegen kann.

Im Grunde ist auch der Pokhara International Airport weiterhin nicht wirklich international. Denn Flüge aus dem Ausland trafen am Eröffnungstag nicht ein. Und noch hat sich für den Flughafen keine Fluggesellschaft aus dem Ausland interessiert.

Fehlplanung in Bhairahawa

Das Ganze erinnert stark an den Gautam Buddha International Airport in Bhairahawa. Nicht einmal ein Jahr ist es her, dass dieser mit ähnlich viel Pomp eröffnet wurde. Doch seit der Eröffnung im Mai 2022 hat er mit Jazeera Airways nur eine internationale Fluggesellschaft anziehen können.

Ausgerechnet der Vorsitzende von Nepals Tourismusverband fand ziemlich deutliche Worte: «Wir haben bereits gesehen, dass eine große Eröffnungszeremonie nicht ausreicht, um einen kommerziell erfolgreichen Flughafen zu betreiben», so Dhananjay Regmi. «Wir müssen vorsichtig sein, dass Pokhara nicht dasselbe Schicksal ereilt wie Bhairahawa.

Keine Rechte für Überflug in Indien

Der Gautham Budda Airport hat allerdings auch noch ein anderes Problem, welches ihn nicht sonderlich attraktiv macht. Kritiker halten ihn für eine Fehlplanung. Denn er liegt nur knapp sechs Kilometer von der Grenze zu Indien entfernt. Und Nepal keine Rechte für An- und Abflüge über indischen Luftraum. Deshalb müssen internationale Flüge teure Umwege über den überfüllten Simara-Luftkorridor fliegen.