Letzte Aktualisierung: um 12:20 Uhr

Valentin Lago neuer Chef

IAG pflanzt ein Ei­gen­ge­wächs bei Air Europa

Die spanische Fluggesellschaft hat einen neuen Chef. Valentín Lago wird künftig Air Europa leiten. Er ist ein enger Vertrauter des Chefs der künftigen Muttergesellschaft IAG

Boeing

Air Europa erhält einen neuen CEO.

Die Karriere von Valentín Lago verläuft ziemlich parallel zu der von Luis Gallego, der von Air Nostrum über Iberia Express und Vueling zum Chef von Iberia aufstieg. Inzwischen ist er Chef der International Airlines Group IAG, der Muttergesellschaft von  British Airways, Aer Lingus, Level, Vueling und Iberia.

Zehn Jahre lang arbeitete auch Lago bei Air Nostrum, bis sein Mentor Gallego ihn zum operativen Chef der Regionaltochter Iberia Express ernannte. 2016 wechselte er in der gleichen Funktion zu Vueling. Dann kam der Bruch und der heute 48-jährige Ingenieur ging in die Lebensmittelbranche.

Staat darf in strategischen Fragen mitreden

Jetzt aber kehrt Lago zurück auf seinen alten Pfad und in die Nähe von Mentor Gallego. Wie spanische Medien berichten, wird er der neue Chef von Air Europa. Die Eigentümerin Globalia hat der Ernennung bereits zugestimmt. Ebenfalls hat die staatliche Sociedad Española de Participaciones Industriales Sepi ja gesagt. Der Aufsichtsrat muss nun noch zustimmen. Air Europa will sich gegenüber aeroTELEGRAPH nicht zur Ernennung äußern.


Valentín Lago. Bild: Vueling

Dass der Staat mitspricht, kommt nicht von ungefähr. Die Nachfrageflaute wegen der Covid-19-Pandemie brachte Air Europa in arge Schieflage. Die staatliche Holding Sepi half der Fluggesellschaft im Herbst 2020 mit einem Darlehen über 475 Millionen Euro. Es läuft fünf Jahre, im Gegenzug darf der Staat aber in strategischen Fragen bei Air Europa mitreden.

Wichtige Weichen stellen

Nicht nur der Staat redet mit, auch IAG. Im November 2019 gab die Holding die Übernahme von Air Europa für eine Milliarde Euro bekannt. Die Fluggesellschaften hatten sich vorgenommen, den Deal innerhalb von einem Jahr abzuschließen.

Doch die Corona-Krise hat die Übernahme verzögert und auch die Bedingungen verändert. IAG-Tochter Iberia wird letztendlich nur noch 500 Millionen Euro für Air Europa bezahlen und den Betrag auch erst 2026 begleichen. Lagos Mentor Gallego kann mit der Ernennung bereits jetzt wichtige Weichen stellen. Eines steht allerdings noch aus: Das Okay der Europäischen Kommission zur Übernahme.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.