Letzte Aktualisierung: um 19:01 Uhr
Partner von  

Neue Airline für Thailand

Zuerst fokussierte sich City Airways auf chinesische Touristen, die nach Thailand in den Urlaub fliegen wollen. Nun baut sie auch im Inland aus.

City Airways

Boeing 737-400 von City Airways: Neue Ziele in Sicht.

Das Management erkannte das Potenzial des chinesischen Marktes früh. Und deshalb stellte es eine neue Fluggesellschaft auf die Beine, die sich ganz auf China konzentrierte. Gestartet ist City Airways vergangenen Oktober. Zuerst flog sie mit ihrer Boeing 737-400 für Reiseunternehmen Touristen aus der Volksrepublik nach Thailand. Diesen Juli kam eine regelmäßige Verbindung zwischen Bangkok und Hongkong hinzu. Und nun baut City Airways gleich noch weiter aus.

Die Fluglinie will künftig vom Bangkoker Flughafen Dong Muang nach Chiang Mai und Phuket fliegen. Dazu erweitert City Airways den inzwischen auf vier Maschinen angewachsenen Flugzeugpark markant. Bis Ende Jahr stoßen gemäß der Zeitung Bangkok Post nochmals drei B737-400 zur Flotte. Die sieben Maschinen sind indes nicht ganz jung. Sie haben im Schnitt 21 Jahre auf dem Buckel.

Warum nicht nach Südkorea?

Auch da soll die Expansion nicht aufhören, so Geschäftsführer Thanabool Kerdskul zur Bangkok Post. Man wolle eine Boeing 737-800 kaufen, um auch weiter entfernte Ziele bedienen zu können, sagte er. Geplant sind etwa Flüge nach Burma, Singapur und Südkorea.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.