Letzte Aktualisierung: um 18:50 Uhr

Amaszonas

Missglückter Start endet in Böschung

Ein Triebwerk einer Swearingen Metro von Amaszonas wurde beim Start von Vögeln getroffen. Das hatte unangenehme Folgen.

Weit kam Flug Z8-61 vom 29. März nach Trinidad nicht. Die Swearingen Metro der bolivianischen Amaszonas beschleunigte gerade auf der Piste von Riberalta als die Piloten den Start abbrachen. Eine Vogelgruppe war zuvor ins rechte Triebwerk geknallt. Es war aber schon zu spät.

Das rechte Triebwerk fiel aus und die Maschine mit zwölf Passagieren und zwei Besatzungsmitgliedern an Bord kam von der Piste ab. Sie scherte nach rechts aus. Danach fuhr die Swearingen Metro mit der Registrierung CP-2459 über eine Böschung hinab, die zu einer viel befahrenen Straße führt. Alle Insassen konnten aussteigen. Eine Person verletzte sich dabei leicht am Bein, wie die Zeitung El Deber schreibt.

Sehen Sie in der oben stehenden Bildergalerie mit Video Aufnahmen des Unglücks.