Letzte Aktualisierung: 10:24 Uhr

Ilyushin Il-76

Algerischer Militärtransporter abgestürzt – 257 Tote

Bei einem Absturz einer Ilyushin Il-76 der algerischen Luftwaffe sind alle Insassen gestorben.

Ein Militärtransporter der algerischen Luftwaffe ist am Mittwoch (11. April) nahe der Hauptstadt Algier verunglückt. Die Ilyushin Il-76 stürzte kurz nach dem Start auf der Basis Boufarik in ein Feld. Wie lokale Medien berichten, war die Maschine auf dem Weg nach Bechar.

An Bord der Maschine haben sich gemäß Behördenangaben 247 Soldaten und Familienangehörige sowie zehn Besatzungsmitglieder befunden. Alle sind beim Unglück gestorben, wie die Behörden erklären. Beim Crash wurde das Flugzeug auseinandergerissen. An der Unfallstelle zeigt sich ein verkohlter Rumpf.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.