Letzte Aktualisierung: 14:18 Uhr

Technische Probleme

Miles and More rechnet falsch

Das Vielfliegerprogramm von Lufthansa hat technische Probleme. Meilengutschriften dauern länger als üblich und sind mitunter auch völlig falsch.

Miles & More

Kundin von Miles and More: «Huch, was steht denn da in meinem Konto?»

Seit dem 12. März ist bei Miles and More alles anders. Statt nach geflogener Distanz und Buchungsklasse werden die Prämienmeilen beim Vielfliegerprogramm von Lufthansa, Austrian Airlines, Brussels Airlines, Eurowings und Swiss nach Ticketpreis vergeben. Der Euro-Betrag wird mit einem Faktor multipliziert, der vom Vielfliegerstatus abhängt.

Offenbar sorgt die Umstellung nicht nur bei einigen Mitgliedern zu Anpassungsschwierigkeiten, sondern auch bei Miles and More selbst. Das Unternehmen berechnet seit Anfang Juni Gutschriften teilweise falsch. Dabei geht es nicht um Kleinigkeiten, wie die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung schreibt. So wurden beispielsweise einem Kunden für Business-Class-Flug von Frankfurt nach München 48 Prämienmeilen gutgeschrieben. Korrekt hätte er 1250 Meilen bekommen sollen.

Automatische Fehlerbehebung

Nicht nur falsche Berechnungen plagen derzeit Miles and More. Die Gutschriften dauern auch viel länger als üblich. Mehrere Tage kann es dauern bis die Meilen im Konto aufscheinen. Betroffen sind offenbar vor allem «einige Großkunden». «Ein technischer Fehler führt leider zu geringen Meilengutschriften», bestätigt Miles & More. Einige Corporate Tickets würden nur in Bezug auf den Ticketpreis-Zuschlag vergütet. «Es fehlen somit die Meilengutschriften für die uns vorliegenden Gesamtpreise der Tickets.»

Die Umsatzdaten der Flugtickets würden fehlerhaft übermittelt. Die Fehler werde man selbstständig korrigieren, so ein Sprecher des Vielfliegerprogramms. Die Korrektur dauere allerdings noch bis Ende Juli. Nicht von der Panne betroffen sind die Statusmeilen. «Bei der Umstellung der Prämienmeilenvergabe handelte es sich um eine sehr große strukturelle Weiterentwicklung des Miles & More Programms. Vor dem Hintergrund der Größe und Komplexität sowie der Vielzahl an Sonderfällen und -regelungen ist die Implementierung insgesamt gut gelaufen», gibt der Sprecher zudem zu bedenken..

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.