Letzte Aktualisierung: um 8:47 Uhr

Tioman

Malaysia kippt Flughafenprojekt, um Korallenriffe zu erhalten

Die Insel Tioman ist ein Naturparadies. Ein Milliardär wollte dort einen internationalen Flughafen bauen. Doch die Regierung von Malaysia verwehrt ihm das.

Buchen Sie hier Ihre Lounge

Türkisblaues Meer, eine rege Unterwasserwelt, bewaldete Berge und idyllische kleine Dörfer, die nur über Pfade miteinander verbunden sind – das macht Pulau Tioman aus. Kein Wunder wird die 39 Kilometer lange und 12 Kilometer breite Insel vor der Küste Malaysias von vielen als Paradies angesehen.

Das Meer vor Tioman mit seinen Korallenriffen und das Innere der Insel mit 45 Arten von Säugetieren und 138 Arten von Vögeln sind ein Naturschutzgebiet. Dennoch besuchen jährlich fast 300.000 Menschen die Insel und verschaffen damit den 300 Einwohnerinnen und Einwohnern ein Einkommen.

2500 Meter lange Piste

Von kleinen einfachen Hütten bis zu luxuriösen Resorts gibt es für alle Budgets etwas. Insgesamt gibt es auf der Insel 103 Gaststätten, 88 Bootsbetreiber und 30 Tauchzentren. Und es sollten noch mehr werden.

Der malaysische Unternehmer Vincent Tan plante nämlich, auf Tioman einen neuen Flughafen zu bauen. Vorgesehen waren ein modernes Terminal und ein 186 Hektar großes Gelände sowie eine 2500 Meter lange und 45 Meter breite Piste. Damit hätten auch Boeing 737 oder Airbus A321 landen und Touristinnen und Touristen aus direkt aus dem Ausland nach Tioman bringen können.

«Nicht nachhaltig»

Den Flughafen hätte Tan mit seiner Berjaya-Gruppe vollständig selbst finanziert. Entstanden wäre er zu 76 Prozent auf aufgeschüttetem Land vor der Küste. Nachdem ein erster Versuch scheiterte, versuchte es der Milliardär mit dem aktuellen Projekt bereits zum zweiten Mal.

Doch nach heftigen Protesten erteilte die Regierung von Malaysia Tan jetzt erneut eine Absage. «Der Bau eines neuen Flughafens soll zwar mehr Reisende anlocken, wird aber die natürlichen Attraktionen von Pulau Tioman beeinträchtigen, was zu einem nicht nachhaltigen Tourismus führen wird», so Umweltminister Nik Nazmi. Vor allem die Zerstörung der Korallenriffe durch die Aufschüttung gab den Ausschlag.

Alter Flughafen sehr klein

Die meisten Besucherinnen und Besucher reisen heute mit der Fähre nach Tioman. Einen kleinen Flughafen gibt es zwar bereits. Doch er hat nur eine 990 Meter lange Graspiste erlaubt nur Flugzeuge mit maximal zwölf Passagieren zu landen. Einzig SKS Airways fliegt ihn an.