Letzte Aktualisierung: um 12:34 Uhr

Zum Sommer

Luxair verhandelt über Boeing 737 Max

Die Nationalairline des Großherzogtums geht die Erneuerung der Flotte an und sucht dabei größere Flugzeuge. Dabei hat Luxair ganz konkret die Boeing 737 Max im Visier.

Luxair

Boeing 737-700 von Luxair: Die vier Jets werden in nächster Zeit ersetzt.

Es ist eine sehr klare Aussage. «Wenn Luxair schrumpft, dann geht Luxair unter», sagte Gilles Feith vor einem Jahr im Interview mit aeroTELEGRAPH. Deshalb baute der Chef der Nationalairline des Großherzogtums das Streckennetz im vergangenen Jahr kräftig aus. Und er schaute sich auch nach zusätzlichen Flugzeugen um. «Ich könnte mit unserem Reiseveranstalter Luxair Tours schon jetzt zwei Flugzeuge mehr füllen», so Feith damals.

Dieses Thema geht Luxair jetzt an. Aktuell verhandelt die Fluggesellschaft mit Leasinggesellschaften über neue Flugzeuge. Dabei geht es um ein konkretes Modell. Im Sommer sollen zwei Boeing 737 Max zur Flotte stoßen, wie aus Luxemburger Luftfahrtkreisen zu vernehmen ist.

Auch Dash 8 sollen ersetzt werden

Auch der Rundfunkanbieter RTL berichtete kürzlich, Luxair werde noch vor dem Sommer neuere und größere Flieger einflotten. Er bezog sich dabei auf Vertreter der Fluggesellschaft. Es gehe der Führung auch darum, die vier Boeing 737-700 zu ersetzen. Sie seien mit 141 Sitzplätzen zu klein und zudem mit einem Durchschnittsalter von rund 17 Jahren bald auch alt.

Luxair deckt ihr Liniengeschäft mit elf De Havilland Canada Dash-8-400 ab. Hinzu kommt eine Embraer E190 von German Airways im Wet-Lease. Für das Ferienfluggeschäft der Schwester Luxair Tours setzt die Fluggesellschaft auf vier Boeing 737-800 und die vier 737-700.

Auch Dash 8 sollen ersetzt werden

Auch die Dash 8 sollen in den kommenden Jahren schrittweise ersetzt werden. Das werde man 2024 oder 2025 angehen, so Vorstandsvorsitzender Feith vor einem Jahr. «Wir schauen uns dabei den Airbus A220 und die Embraer E2 an.»