Letzte Aktualisierung: um 8:41 Uhr
Partner von  

Modernisierung

Haiti steigert Luftraumsicherheit

Der Luftraum von Haitis internationalen Flughäfen soll modernisiert werden. Das Ziel: Mehr Sicherheit, weniger Flugzeiten und reduzierte Emissionen.

Stefan Krasowski / Wikimedia / CC

Flughafen von Cap Haitien: Die Modernisierung soll für mehr Sicherheit und Effizienz sorgen.

Gemeinsam mit der IATA und Airbus ProSky will Haitis Luftfahrtbehörde OFNAC den Luftraum über den Flughäfen von Port-au-Prince und Cap-Haitien modernisieren. Die neue Luftraumgestaltung soll ab dem 2. April umgesetzt werden. Bei dem verheerenden Erdbeben 2010 waren ein Großteil der Infrastruktur Haitis zerstört worden.

Neben den Verbesserungen in der Sicherheit und Effizienz sollen die neuen Navigationssysteme auch für kürzere Flugzeiten und eine Reduzierung von CO2-Emissionen durch den Flugverkehr sorgen, berichtet Karibik News.

IATA ist stolz auf Projekt

Die IATA sei immer auf der Suche nach Möglichkeiten, sich zum gegenseitigen Nutzen der Verbraucher und der Fluggesellschaften mit anderen Partnern zusammenzuschließen, erklärte Peter Cerda, IATA Regional Vizepräsident für Nord- und Südamerika. Er sei stolz darauf, zu diesem positiven Ergebnis beigetragen zu haben. Rafael Alonso-Nivez, Regionaldirektor von Airbus ProSky für Lateinamerika und die Karibik, zeigte sich erfreut über den Verlauf des Projektes.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.