Letzte Aktualisierung: um 14:07 Uhr
Partner von  

Gebührenstreit

Lufthansa und Frankfurt vor Einigung

Eurowings bekommt die gleichen Rabatte wie Ryanair. Das ist offenbar der Kern einer Vereinbarung zwischen dem Flughafen Frankfurt und Lufthansa im Gebührenstreit.

aeroTELEGRAPH

Flughafen Frankfurt: Lufthansa ist nicht mehr sauer.

Lufthansa ist mit Abstand der größte Kunde des Flughafens Frankfurt. Sie bringt  zwei von drei Passagieren. Umso mehr war sie verärgert, dass Konkurrentin Ryanair für die Ansiedlung von zwölf Flugzeugen Rabatte von 50 Prozent erhielt, während sie selbst die vollen Gebühren bezahlen muss.

Nun aber scheint es im Streit eine Einigung zu geben. Wie diverse Medien berichten, haben sich der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport und Lufthansa geeinigt. Kern der Vereinbarung ist eine Reduktion der Gebühren für Eurowings im gleichen Umfang wie bei Ryanair. Die Lufthansa-Billigairline startet im kommenden Jahr ab Frankfurt. Zudem soll es einen Wachstumspakt zwischen den beiden Unternehmen geben.

 



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.