Letzte Aktualisierung: um 16:11 Uhr
Partner von  

Test in München

Lufthansa testet Automaten als Lounge-Alternative

Keine Zeit mehr für die Lounge? Lufthansa testet neue Automaten, an denen sich Vielflieger schnell ein Snack vor dem Flug besorgen können.

Lufthasa

Die Automatenzone: Vielflieger können sich hier fliegend etwas zu Essen holen.

Ein wenig erinnert das Konzept an die Snacktüte, die Lufthansa Passagieren in den späten Achtzigerjahren vor den Gates in Selbstbedienung anbot. Nur geht es dieses Mal nicht um eine generelle Verpflegung, sondern um eine Alternative zur Lounge. Wer frühmorgens einen Flug erwischen muss, hat oft keine Zeit mehr, im Warteraum für Vielflieger vorbeizuschauen. Er soll sich künftig als Alternative an einem Automaten schnell eine Snackbox und ein Heißgetränk holen können.

Die neue Idee präsentierte Lufthansa am Montag bei einem Pressetreffen. Sie wird nun ab dem 5. September für ein halbes Jahr in München getestet, wie das Magazin Flug Revue schreibt. Der Vielflieger scannt am Automaten seine Bordkarte und kann dann am großen Bildschirm aus drei verschiedenen Snackboxen auslesen. «Delights to Go» nennt die Fluglinie das Projekt.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.