Letzte Aktualisierung: 14:29 Uhr

Anpassung

Laudamotion übernimmt Ryanair-Tarife

Eben erste angekündigt, ist das Tarifkonzept der Niki-Nachfolgerin bereits Makulatur. Laudamotion bietet künftig die gleichen Tarife wie Ryanair.

Laudamotion

Niki Lauda (links) und Ryanair-Chef Michael O’Leary: Neue Partner.

Das ging schnell. Anfang der Woche gaben Condor und Laudamotion bekannt, ihre Zusammenarbeit Ende April zu beenden. Die deutsche Fluggesellschaft hatte der Niki-Nachfolgerin zum Start ihre Buchungsplattform zur Verfügung gestellt und sie auch anderweitig unterstützt. Nun hat Laudamotion bereits auf die Plattform der künftigen Eigentümerin Ryanair umgestellt.

Mit der Umstellung übernehmen die Österreicher vieles von Ryanair. Und es geht auch etwas verloren, was sie erst vor einem Monat erstmals öffentlich vorgestellt hat. Damals führte die Laudamotion ihre Tarifstruktur ein: Ein Economy-Basistarif mit Flug und Handgepäck, ein Economy-Classic-Tarif mit Koffer und ein Premium-Tarif mit freiem Mittelsitz, Zeitschriften, kostenlosen Getränke, einem richtiges Menü und 25 Kilogramm Aufgabegepäck. Das ist nun Geschichte.

Auch günstiger

Die neue Tarifstruktur von Laudamotion ist die von Ryanair. Es gibt den Standard-Tarif (nur Flug und Handgepäck), Standard Plus (plus Aufgabegepäck, fester Sitzplatz, Priority-Boarding) und Flexi Plus (zusätzlich schnelle Sicherheitskontrolle und gratis Umbuchung). «Das wird dauerhaft so bleiben», bestätigt eine Sprecherin gegenüber aeroTELEGRAPH.

Nicht nur die Struktur ändert sich – auch die Tarife sind plötzlich sehr à la Ryanair Sprich: In vielen Fällen tiefer als noch beim Start von Laudamotion.

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.