Letzte Aktualisierung: um 7:34 Uhr

Lalona Air

Neue deutsche Airline plant 15 Strecken ab Düsseldorf

Eine neue deutsche Airline möchte schon ab kommendem Jahr mit ATR 72 ab Düsseldorf fliegen. Vieles um Lalona Air ist noch völlig unklar.

Lalona Air

ATR 72-500 in den Farben von Lalona Air: Die noch nicht gegründete Airline will ab Düsseldorf starten.

In Ratingen werden große Pläne geschmiedet. Eine dort entworfene neue Airline will schon bald mit ATR 72 vom nahe gelegenen Flughafen Düsseldorf abheben. Lalona Air nennt sie sich und will im kommenden Januar starten. Geplant sind Routen für Geschäftsreisende.

In einer Ankündigung von Lalona Air ist gleich von 15 Strecken die Rede, die es ab 2022 geben soll. Darunter befinden sich sowohl Inlandsziele wie Friedrichshafen und Usedom, wie auch internationale Routen, zum Beispiel nach Budapest oder Genf. Außerdem werden eine «große Pünktlichkeit» und «toller Kundenservice» beworben.

Noch gibt es keine Gründung

Ein Unternehmen wurde allerdings noch nicht gegründet. Im Handelsregister ist keine Lalona Air zu finden. Auch die Finanzierung der Airline ist unklar. Alles, was über das Projekt derzeit zu finden ist, ist eine Internetseite und eine Pressemeldung.

Beim Projektgründer handelt es sich laut der Mitteilung um Marvin Augustiniak. Er ist offenbar ein 24-Jähriger aus dem nordrhein-westfälischen Ratingen mit Erfahrung im Logistikbereich.

Nicht das erste deutsche Startup zu Corona-Zeiten

Nennenswerte weitere Startups sind die beiden deutschen Airline-Projekte Tel Aviv Air und Leav Aviation, welche sich zurzeit noch in der Planungsphase befinden. Bereits gestartet sind die Neulinge Green Airlines und Lübeck Air. Beide mit ATR 72 Flugzeugen, wobei Green Airlines inzwischen auf E190 von German Airways setzt.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.