Letzte Aktualisierung: um 18:08 Uhr
Partner von  

Neue Schweizer Airline

La Nova nennt keinen Starttermin mehr

Die neue Schweizer Fluggesellschaft wollte schon lange in der Luft sein. Inzwischen will La Nova nicht mehr sagen, wann es losgeht.

La Nova

Skizzen von La Nova: Flug verschoben auf unbestimmt.

Wären die ursprünglichen Pläne umgesetzt worden, könnte La Nova schon bald auf neun Monate Flugbetrieb zurückschauen. Zum angekündigten Startzeitpunkt im vergangenen Oktober hob jedoch kein Flieger ab. Die neue Schweizer Fluglinie gab bekannt, man plane am 1. März 2019 loszulegen. Auch dieser Termin ist inzwischen ereignislos verstrichen.

Einen neuen Starttermin will Firmenchef David Voegeli nicht mehr nennen. «Die Kommunikation stellt für uns derzeit mehr Risiko als Nutzen dar», sagt er zu aeroTELEGRAPH. Derweil hat auch Finanzchef Ludovic Rossé La Nova verlassen. Er nennt «persönliche Gründe und wiederholte Verspätungen» als Gründe. La Nova ist als virtuelle Airline konzipiert: Die Flugzeuge – ATR 72 und später auch Pilatus PC-12 – sollen zwar in einem eigenen Erscheinungsbild daherkommen, aber einer anderen Fluglinie gehören, welche die Flüge auch durchführt.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.