Letzte Aktualisierung: 13:29 Uhr
Partner von

4K Invest

Kaufen Adria-Eigner auch Montenegro Airlines?

Die Regierung des Balkanstaates will ihre Nationalairline verkaufen. Nun scheint sie einen Investor für Montenegro Airlines an der Angel zu haben, der in der Region bereits investiert hat.

Montenegro Airlines

Flugbegleiterin von Montenegro Airlines: Die Fluglinie schreibt rote Zahlen.

Gut ging es Montenegro Airlines eigentlich noch nie. Immer wieder schrammte die Fluggesellschaft in den vergangenen Jahren knapp an der Pleite vorbei. Zuletzt ließ ihr die Regierung vergangenen Dezember 5,2 Millionen Euro zukommen, um ein Grounding abzuwenden. Das soll sich jetzt nicht mehr wiederholen. Das Kabinett von Premier Duško Marković sucht seit einiger Zeit einen Käufer für die kränkelnde Nationalairline. Und jetzt wurde offenbar ein kaufwilliger Investor gefunden.

Wie Marković erklärte, habe eine Finanzfirma starkes Interesse an einer Übernahme von Montenegro Airlines. Wie das Nachrichtenportal CDM schreibt, soll es sich dabei um 4K Invest handeln. Das ist die Münchener Beteiligungsgesellschaft, die vor zwei Jahren bereits Adria Airways kaufte. Geld hat sie offenbar noch. Am Donnerstag (25. Oktober) gab sie bekannt, der slowenischen Fluglinie 10 Millionen Euro frisches Kapital zukommen zu lassen. Zuvor hatten die Behörden zusätzliche Mittel gefordert. Die Flotte von Montenegro Airlines besteht aus drei Embraer 195 und zwei Fokker 100.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.