Letzte Aktualisierung: um 17:40 Uhr

Auf ins Neo-Zeitalter

Jetstar Airways freut sich auf ersten Airbus A321 LR

Die Billigtochter von Qantas kann bald endlich mit der Modernisierung ihrer Flotte beginnen. Der erste Airbus A321 LR fliegt schon in den Farben von Jetstar Airways.

Bald wird Jetstar Airways ein neues Zeitalter einläuten. Bisher besteht die Kurz- und Mittelstreckenflotte der Qantas-Tochter aus 50 Airbus A320 und sechs Airbus A321. Jetzt wurde der erste Jet der Neo-Generation in den Farben der Airline lackiert.

Es handelt sich um den ersten von 18 Airbus A321 LR, die Jetstar erhält. Laut der Fluglinie werden die Maschinen in einem besonderen Verfahren bemalt, das bei der Farbe 30 Prozent Gewicht einspart und so den Treibstoffverbrauch senkt. Beim Datum für den Betriebsstart lässt sich Jetstar nicht in die Karten gucken, sondern spricht lediglich von «den kommenden Monaten». Es fehlten noch Freigaben von Regierung und Behörden, so die Airline.

Qantas will mehr Flugzeuge von Airbus

Ursprünglich waren die ersten Auslieferungen schon für 2020 vorgesehen. Nun sollen zwischen August 2022 und Mai 2023 acht weitere A321 LR ankommen und restlichen neun bis Mitte 2024. Zwischen 2024 und 2029 kommen dann 20 A321 XLR hinzu. Qantas hatte 2019 ihre ursprüngliche Order aufgestockt. In Airbus’ Büchern stehen nun 45 A320 Neo und 64 A321 Neo. Von den 64 A321 Neo sind 36 XLR und mindestens 18 LR.

Hinzu kommt eine weitere große Airbus-Bestellung von Qantas aus dem Dezember 2021. Diese hat es aber noch nicht in Airbus’ Bücher geschafft.

In der Bildergalerie oben sehen Sie den ersten Airbus A321 LR für Jet Airways.