Letzte Aktualisierung: um 23:18 Uhr
Partner von  

Bestellung

Iberia kauft 20 Airbus A320 Neo

Die spanische Fluggesellschaft treibt die Modernisierung ihrer Flotte voran. Nun kommt die Kurz- und Mittelstrecke an die Reihe. Iberia setzt dabei auf Airbus A320 Neo und A321 Neo.

Iberia

Flieger von Iberia: Die Fluglinie erneuert sich.

Es geht ziemlich schnell. Schon in einem Jahr wird das erste neue Flugzeug in Madrid erwartet. Bis 2021 übernimmt Iberia weitere 19 Exemplare des Typs. «Der Airbus A320 Neo erlaubt es uns, in einem Markt mit hartem Konkurrenzakmpf zu bestehen», begründet Iberia-Chef Luis Gallego den Entscheid zum Kauf des neuen Airbus-Modells. In Spanien sind die Billigairlines Easyjet und Ryanair besonders stark.

Die feste Bestellung von 20 Exemplaren der A320-Neo-Familie gab Iberia am Mittwoch (28. Juni) bekannt. Die Order hat einen Wert von 1,84 Milliarden Dollar nach Listenpreisen. Doch die Muttergesellschaft IAG hat einen größeren Rabatt ausgehandelt. Die spanische Nationalairline hat sich für 17 A320 Neo und 3 A321 Neo entschieden.

Auch Langstrecke wird erneuert

Mit dem Wechsel auf Jets der Airbus-A320-Neo-Familie beginnt Iberia im Frühsommer 2018 die Erneuerung der Kurz- und Mittelstreckenflotte. Bei der Langstreckenflotte hat Iberia die Erneuerung 2013 gestartet. 39 neue Flugzeuge werden bis 2021 eingeflottet. Kommendes Jahr wird der erste von 16 bestellten Airbus A350-900 übernommen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.