Letzte Aktualisierung: um 18:08 Uhr
Partner von  

Anflug auf Moskau

Hund löst Alarm in Boeing 737 aus

Ein Vierbeiner hat sich im Frachtraum eines Passagierjets aus seinem Käfig befreit und Alarm ausgelöst. Die Boeing 737 befand sich im Anflug auf Moskau.

Tiertransportboxen auf dem Weg zum Flieger (Archivbild): Ein Hund büxte an Bord aus.

Ungewöhnlicher Zwischenfall über Moskau: Als eine aus St. Petersburg kommende Boeing 737 Kurs auf den Flughafen Sheremetyevo nahm, gab es eine Alarmmeldung aus dem Frachtraum. Der Passagierjet befand sich zu der Zeit auf einer Höhe von rund 4000 Metern und konnte dann mit Priorität landen, wie die russische Nachrichtenagentur Interfax am Sonntag (22. Juli) unter Berufung auf eine Quelle am Flughafen berichtete.

Eine Inspektion nach der Landung zeigte demnach, dass sich ein kleiner Hund im Frachtraum aus seinem Käfig befreit und sich an einer Frachtluke zu schaffen gemacht hatte. Dies löste den Alarm aus. Angeblich soll sich die Luke aus ungeklärten Gründen sogar leicht geöffnet haben. Von welcher Airline die 737 stammt, schreibt Interfax nicht.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.