Letzte Aktualisierung: um 19:31 Uhr

G400 und G800

Gulfstream präsentiert zwei neue Jets auf einen Schlag

2023 und 2025 will der amerikanische Hersteller je einen neuen Businessjet auf den Markt bringen. Die G800 wird der neue Reichenweiten-Champion von Gulfstream.

Presented by Pilatus - Swiss manufacturer of the PC-12 & PC-24

Nicht einen, sondern gleich zwei neue Businessjets stellt Gulfstream vor. Ab 2023 will der amerikanische Hersteller die G800 ausliefern. Das Flugzeug bietet die größte Reichweite in der Gulfstream-Flotte. Es kann 8000 Seemeilen/14.816 Kilometer weit fliegen bei Mach 0,85 oder 7000 Seemeilen/12.964 Kilometer bei Mach 0,90.

Gulfstream-Präsident Mark Burns spricht von einem Meilenstein durch «unsere bisher schnellstes Langstreckenflugzeug». Angetrieben wird die G800 von Pearl-700-Triebwerken von Rolls-Royce. Sie verfügt über die gleichen Flügeln und Winglets wie die G700.

G400 ab 2025 zu haben

Die G800 ist für bis zu 19 Passagiere ausgelegt und hat 16 Fenster. Der Jet bietet bis zu vier Wohnbereiche oder drei Wohnbereiche plus Crew-Abteil. Die Cockpitcrew nutzt aktive Sidesticks, um die Maschine zu steuern, und hat zehn Touchscreen-Displays zur Verfügung.

Diese Vorzüge im Cockpit bietet auch Gulfstreams zweites neues Modell: die G400. Sie hat je nach Ausstattung Platz für neun, elf oder zwölf Reisende. Ihre PW812GA-Triebwerke von Pratt & Whitney bringen sie 4200 Seemeilen/7778 Kilometer weit bei einer Geschwindigkeit von Mach 0,85. Das Flugzeug soll 2025 erstmals an einen Kunden gehen.

Schwerpunkt saubere Luft

Gulfstream verspricht für G800 und G400 unter anderem auch «100 Prozent frische, niemals umgewälzte und niemals nachgefilterte Luft, die niedrigste Kabinenhöhe in ihrer jeweiligen Klasse, ein Plasma-Ionen-Reinigungssystem, das 99,9 Prozent der in der Luft befindlichen Bakterien, Sporen und Gerüche neutralisiert».

In der oben stehenden Bildergalerie bekommen Sie erste Eindrücke von G800 und G400.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.

>