Letzte Aktualisierung: um 20:38 Uhr
Partner von  

Fernsehen an Bord

Gulf Air bietet bald Live-Fernsehen auf ihren Flügen an. Mit diesem Schritt ist die Airline aus dem Nahen Osten Pionierin.

Gulf Air

Live TV und Internet: Bald Standard.

Fernsehen, SMS schreiben, chatten – alles ganz normal. Und bald auch auf 10’000 Metern Höhe möglich. Gulf Air nahm Anfang Oktober ihren ersten Flieger in Empfang, in dem die Passagiere in Zukunft fernsehen können. Die Partnerschaft mit Panasonic nennt sich Sky Hub und ist das erste Projekt seiner Art. «Reisende müssen nun nicht mehr Stunden warten, um die Ergebnisse ihrer Lieblingsmannschaft zu erfahren», heißt es bei Gulf Air.

Verschiedene Sport- und Nachrichtensender halten die Passagiere künftig an Bord auf dem Laufenden. Angeboten wird das auf Flügen in und nach Europa, Asien und den Nahen Osten. Auch die Internetverbindung soll, so Gulf Air, schneller sein als überall sonst. Passagiere können sich mit ihren Geräten ins W-LAN der Fluglinie einwählen und chatten oder ihre Emails abrufen.

Ausweitung auf ganze Flotte

Sogar Anrufe mit Voice-over-IP sollen möglich sein. Die internetverbindung stellt die Deutsche Telekom. Der erste Flieger mit dem Sky Hub ist ein Airbus A330-200. Nach und nach will Gulf Air das Angebot aber auf die ganze Flotte ausweiten.

Lange wird der Wettbewerbsvorteil indes nicht mehr währen. Bereits haben mehrere Airlines auf der Welt die Einführung von Live TV angekündigt.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.