Letzte Aktualisierung: um 22:36 Uhr

Privatjet-Airline Travelcoup

Für 356 Euro im Privatjet von München nach Hamburg

Nach Mallorca und Ibiza fliegt die Semi-Privatjet-Airline Travelcoup bereits. Jetzt plant sie auch Inlandsflüge in Deutschland.

Präsentiert von

Inlandsflüge mit dem Privatjet zu erschwinglichen Preisen? In den USA ist das normal. Es handelt sich dabei um Angebote im sogenannten Semi-Privatjet-Bereich. Business-Jet-Betreiber führen Linienflüge durch und verkaufen die Plätze an Bord der Maschinen einzeln, im Prinzip wie jede Fluggesellschaft. Und auch in Deutschland startet bald ein solches Angebot.

Die Semi-Privatjet-Airline Travelcoup startet Flüge zwischen München und Hamburg. Ab dem 19. Februar fliegt die Airline drei Mal die Woche zwischen den Städten. Zum Einsatz kommt ein VIP-Jet des Typs Embraer ERJ 145. Die Verbindung wird jeweils montags, mittwochs und freitags geflogen. Zunächst ist das Angebot für drei Wochen geplant, teilt Travelcoup mit.

Lücke zwischen Linienairline und Privatjet

Der Hinflug startet um 9 Uhr und der Rückflug um 18 Uhr. Kostenpunkt: Ab 356 Euro. Vergleicht man den Preis mit Lufthansa-Flügen in der Business Class am 19. Februar, liegt der Preis im Rahmen. Die größte Deutsche Airline verlangt je nach Flugzeit zwischen rund 266 und 354 Euro.

Die Embraer ERJ 145 sind mit 22 Sitzplätzen unterwegs. Man wolle die Lücke zwischen der Business Class klassischer Fluggesellschaften und einem Privatjetangebot, schließen, teilt Travelcoup mit. Reisende erhalten ein exklusives Check-in und eine persönliche Sicherheitskontrolle im Privatjet-Terminal in der Abflugdestination sowie am Zielort.

Flotte und Anzahl der Destinationen soll wachsen

Die Sitze an Bord sind 58 Zentimeter breit und in einer 1-1-Konfiguration mit einer Beinfreiheit von bis zu 116 Zentimetern verbaut. Snacks, Getränke und High-Speed-Internet stehen ebenfalls zur Verfügung. Zum Sommer erwartet Travelcoup ihre zweite ERJ 145-Jet und möchte mehr Kapazitäten auf den Markt bringen. Insgesamt soll die Flotte auf fünf Jets in derselben Konfiguration und Ausstattung wachsen.

Schon jetzt fliegt die Airline ab München und Zürich nach Mallorca und Ibiza. Die Preise für Flüge nach Mallorca starten ab 695 Euro, nach Ibiza ab 818 Euro pro Person und Strecke. Im Sommerflugplan 2024 sind laut Travelcoup zusätzliche Destinationen im Mittelmeerraum sowie weitere Abflughäfen in Deutschland und der Schweiz geplant.