Letzte Aktualisierung: 10:15 Uhr

Umbenennung

French Blue hat neuen Namen gefunden

Weil es einen Konflikt mit einer amerikanischen Fluggesellschaft gab, mussten die Franzosen das Blue im Namen abgeben. Nun ist klar, wie sie künftig heißen werden.

French Blue

Kabine von French Blue: Bald ändert sich der zweite Teil des Namens.

Dass der Name sich ändern würde, war schon eine Weile klar. Weil French Blue dem Namen der amerikanischen Jetblue zu ähnlich war, beschloss die französische Billig-Langstreckenairline, sich im Hinblick auf ihre USA-Flüge umzubenennen. So will sie mögliche juristische Konflikte vermeiden. Zunächst wurde aus dem Namen offiziell nur das Blue entfernt. Doch French allein reichte nicht.

Nun ist bekannt: Die Airline heißt ab dem 6. Februar French Bee. Man habe sich dafür entschlossen, weil ein Wettbewerber «ein Monopol auf Blue» zu haben meine. Auch wenn diese Behauptung «fragwürdig» sei, habe man sich entschlossen, langwierige rechtliche Konflikte zu vermeiden und sich umzubenennen. Aufgekommen waren die Probleme, weil French Bee auf dem Weg nach Papeete in Tahiti in San Francisco zwischenlanden soll. Der erste Flug soll im Mai mit einem Airbus A350 stattfinden.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.