Letzte Aktualisierung: um 18:54 Uhr

Flug nach Zypern

Franziskus sitzt erstmals in einem Jet von ITA Airways

Der Papst besucht Zypern. Die Reise auf die Insel absolvierte Franziskus mit einem Airbus A320 von ITA Airways.

ITA Airways

Papst Franziskus bei seiner Abreise: Mit der EI-EIB flog der Pontifex nach Zypern.

Der Vatikan besitzt keinen Regierungsjet. Für jede Reise chartert der Heilige Stuhl deshalb ein Flugzeug. Auf der Rückreise setzt er jeweils auf die Nationalairline des Gastlandes, bei der Hinreise seit 1964 auf Alitalia. Weil die ehemalige italienische Nationalairline nicht mehr existiert, kommt jetzt die Nachfolgerin ITA Airways zum Zug.

Am Donnerstag (2. Dezember) war es erstmals soweit. Um 11:05 Uhr hob ITA Airways’ Airbus A320 mit dem Kennzeichen EI-EIB mit Papst Franziskus an Bord am Flughafen Rom-Fiumicino ab. Es handelt sich dabei um die Maschine, die zur Gründung der neuen Fluggesellschaft die Aufschrift «Born in 2021» trägt. Der Flug nach Larnaca auf Zypern wurde mit der Flugnummer AZ400 durchgeführt, die schon Alitalia für Papst-Flüge verwendete.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.