Letzte Aktualisierung: um 19:01 Uhr
Partner von  

Neubau

Flughafen Zürich zeigt erstmals neues Dock A

Das heutige Dock A des Airports ist veraltet. Nun zeigt der Flughafen Zürich erstmals, wie das neue Gebäude aussehen wird.

Das Gebäude ist zwar erst 35 Jahre alt. Doch es ist bereits veraltet, sowohl aus Sicht der Gebäudetechnik als auch des Betriebes. Deshalb plant der Flughafen Zürich schon seit einiger Zeit einen Neubau, welcher das Dock A ersetzen soll.

Es ist ein wichtiges Projekt: Rund 100 Flüge am Tag oder ein großer Teil des Europaverkehrs werden über die 17 Finger- und die 16 Busgates des Dock A abgewickelt, das an das zentrale Terminal anschließt, das sich Airside Center nennt. Bis Ende des Jahrzehnts soll an seiner Stelle ein neues, deutlich größeres Gebäude stehen.

Neue Standplätze im Hof

Erstmals hat der Flughafen Zürich nun Skizzen des Projektes gezeigt. Das neue Abfertigungsgebäude wird 520 Meter lang und 47 Meter breit und damit rund 70 Meter länger und 26 Meter breiter als das bestehende. Es wird zudem 23 Finger- und 16 Busgates besitzen.

Geplant sind zwei Passagierebenen. Das erlaubt, die eine Ebene etwa für Non-Schengen-, die andere für Schengen-Flüge zu nutzen. Hinzu kommt ein Korridor für ankommende Passagiere, damit es keine Durchmischung mit abfliegenden Reisenden gibt. Die Zufahrtswege für Servicefahrzeuge werden unter dem neuen Gebäude liegen.

Dock A wird versetzt

Das neue Dock A ist nicht nur breiter, es rückt auch rund 50 Meter weiter Richtung Dock E. Dadurch kann der Flughafen Zürich im Hof zum Dock B fünf neue Standplätze für Flugzeuge schaffen. Langstreckenflieger können dann allerdings nicht mehr im Innern andocken, sondern nur noch außen.

Gerade weil Dock A so wichtig ist, wird der Neubau erstellt, während ein Teil des alten Gebäudes weiterhin in Betrieb ist. Erst wenn das neue steht, wird das alte abgerissen. Für die Passagiere heißt das in der Übergangsphase deutlich mehr Busfahrten.

Neuer Kontrollturm

Zusammen mit Dock A verschiebt der Flughafen Zürich auch den Kontrollturm. Er liegt derzeit nicht ideal. Ein geschütztes Wäldchen gefährdet die Sicht auf die Piste 14. Die Bäume müssen jeden Herbst und Frühling geschnitten werden. Künftig liegt der Turm näher beim Airside Center.

In fünf Jahren will der Flughafen Zürich mit den Vorarbeiten beginnen. Und 2030 soll das neue Dock A stehen.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie Visualisierungen des neuen Docks A des Flughafens Zürich.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.