Letzte Aktualisierung: um 20:53 Uhr

Flughafen Wien feiert Geburtstag

Vor 70 Jahren nahm der Flughafen Wien noch in der Besatzungszeit seinen operativen Betrieb auf. Die vorherige Royal Air Force-Basis wurde dank der Übergabe durch die Briten zum zivilen Flugplatz. Ein bescheidener Beginn: 40 Beschäftigte fertigten 1954 nur 64.000 Fluggäste ab. Dank eines Investitionsprogramms von damals 19 Millionen Schilling konnte aber sofort mit dem Ausbau gestartet werden und seit damals wird am Flughafen eigentlich immer gebaut. Heute ist der Wiener Airport ein Drehkreuz mit rund 30 Millionen Passagieren pro Jahr und rund 23.000 Beschäftigten am Standort.

Der 70. Geburtstag des Flughafen Wien wurde Donnerstagabend (25. April) mit einem großen Festakt gefeiert. Über 1100 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Tourismus gratulierten dem Flughafen Wien. «Die Luftfahrt ist eine unverzichtbare Schlagader jeder offenen, modernen Gesellschaft», sagte Bundeskanzler Karl Nehammer. «Die 70 Jahre markieren nicht nur die Entwicklung des Flughafen Wien-Schwechat, sondern auch die großen Fortschritte in unserem Land. Damals war Fliegen ein Luxusgut für einige wenige, heute sind Flugreisen für alle leistbar und Fliegen ist zum sichersten Verkehrsmittel geworden. Weiter steigende Passagierzahlen unterstreichen diesen Entwicklungstrend.»