Letzte Aktualisierung: um 8:52 Uhr

Zu viel Schnee

Flughafen Istanbul stoppt Betrieb wegen Schneefall

Nicht nur in Griechenland bringt der Schnee das öffentliche Leben zum Erliegen, auch in der Türkei geht kaum mehr etwas. Der Flughafen Istanbul musste seinen Betrieb einstellen.

Buchen Sie hier Ihre Lounge

Der heftige Schneefall setzt dem öffentlichen Leben in Griechenland zu. Die Regierung hat die Bevölkerung dazu aufgerufen, am Dienstag (25. Januar) nur noch absolut nötige Fahrten zu unternehmen. Alle öffentlichen Dienste wurden eingestellt, auch alle Unternehmen bleiben geschlossen, mit Ausnahme von Supermärkten, Tankstellen und Apotheken.

Die Fluggesellschaften Aegean und Olympic haben deshalb ihren Flugbetrieb am Montag (24. Januar) weitgehend eingestellt und neben ihn am Dienstag graduell wieder auf. Dennoch fallen weiterhin viele Flüge aus. Nicht nur Griechenland ist aber von unüblich starkem Winterwetter betroffen. Gleichzeitig setzt der viele Schnee auch dem Nachbarland Türkei zu, wo ebenfalls das öffentliche Leben beinahe zum Erliegen gekommen ist.

300 Schneeräumfahrzeuge im Einsatz

Der Flughafen Istanbul kämpfte lange gegen die Schneemassen. Mehr als 300 Schneeräumfahrzeuge seien im Einsatz, erklärte er. Aber am Montagmittag musste er dennoch aufgeben und seinen Betrieb aussetzen. Eigentlich wollte er ihn am Dienstagmorgen um 4 Uhr wieder aufnehmen – doch das klappte nicht. Zu heftig war der Schneefall.

Der Flugstopp am Istanbul Airport gilt vorerst bis 13 Uhr. Am meisten betroffen ist Turkish Airlines, die ihre Basis am neuen Flughafen hat. Sie musste alle Flüge einstellen.

Aufnahmen aus Istanbul sehen Sie in der oben stehenden Bildergalerie.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.