Letzte Aktualisierung: um 8:24 Uhr
Partner von  

Erfolgreicher Erstflug der B787-9

Einen Tag nach der C-Series von Bombardier hob gestern Abend auch der neue Dreamliner zum Jungfernflug ab. aeroTELEGRAPH berichtete live.

Für Boeing war es ein «wichtiger Meilenstein des zweiten Mitglieds der 787-Familie». Am Dienstagabend startete der neue Dreamliner, die 787-9, zum Erstflug. Im Vergleich zur 787-8 mit Platz für 210 bis 250 Passagieren, bietet der neue und größere Dreamliner 250 bis 290 Sitzplätze. Auch die Reichweite ist größer, allerdings nur unwesentlich. Am Paine Field Airport in Everett im amerikanischen Bundesstaat Washington verfolgten Tausende Gäste und Mitarbeiter den Flug. Er dauerte rund viereinhalb Stunden. Dabei kreiste die Maschine um die Großregion Seattle. Zwei kleinere Flugzeuge, so genannte «Chase-Planes», begleiteten den großen Jet, um zu klären, ob irgendetwas außen nicht stimmt.

Sehen Sie unten die Höhepunkte des Erstfluges. Aus technischen Gründen wie hohen Zugriffsraten ist die Übertragung nicht immer gewährleistet.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.