Letzte Aktualisierung: um 23:56 Uhr

Partnersuche läuft gut

Embraer will neuen Turbopropflieger 2022 präsentieren

Der brasilianische Flugzeugbauer befindet sich in Gesprächen mit mehreren potenziellen Partnern für die Produktion eines neuen Turbopropfliegers. Schon 2022 soll das Programm starten.

Bislang war es nur auf Bildern erkennbar. Nun hat Embraers Zivilflugzeugchef Arjan Meijer es bestätigt: Der geplante neue Propellerflieger orientiert sich an den neuesten Jets des brasilianischen Flugzeugherstellers. «Wir wollen von den Vorteilen der E2- und E1-Kabinen profitieren», so Meijer am Mittwoch (23. Juni) bei einer Medienkonferenz.

Er sei überzeugt, dass das Projekt zum richtigen Zeitpunkt starte. Auch die Diskussion um Treibstoffeffizienz und Umweltbelastung sei dabei wichtig. Sie werde in die weitere Entwicklung des Turbopropflugzeuges mit einfließen, so Meijer.

Mit verschiedenen Partnern im Gespräch

Immer noch sei der Plan, das Ganze nicht alleine an den Start zu bringen. Noch sei nicht der richtige Zeitpunkt, Details über Zusammenarbeit bekannt zugeben. Aber: «Wir befinden uns in Gesprächen mit verschiedenen potenziellen Partnern», so der Embraer-Manager. «Und ich bin sehr optimistisch.» Der Start des Brasilhão genannten Programms sei für 2022 geplant.

Sehen Sie sich die Entwürfe für den neuen Turbopropflieger von Embraer in der oben stehenden Bildergalerie an.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.