Letzte Aktualisierung: um 8:41 Uhr
Partner von  

Joaquin El Chapo Guzman

Der größte Luftfahrt-Unternehmer Mexikos

Nicht Aeromexiko, sondern das Drogenkartell Sinaloa besitzt die größte Flugzeugflotte Mexiko. Vor allem ein Flugzeugtyp ist bei dem Kartell von Boss El Chapo beliebt.

FBI

Fahndungsfoto von  Joaquin «El Chapo» Guzman: Der Drogenboss ist wieder im Gefängnis.

Für den deutsch-mexikanischen Piloten Jorge Gustavo Arevalo-Kessler endete die Flugkarriere mit der Festnahme in Mexiko Stadt und einer durch einen US-Richter verhängten Gefängnisstrafe von elf Jahren. Erst hatte der beim Prozessbeginn 44-Jährige Kampfflugzeuge für das mexikanische Militär geflogen. Dann erhielt er ein Job-Angebot von Emirates. Doch zu seinem Verhängnis entschied er sich für eine andere Stelle. Bei der wohl größten mexikanischen Fluggesellschaft. Das Problem: Diese Airline ist alles andere als legal.  Arevalo-Kessler wurde Pilot bei Joaquin «El Chapo» Guzman.

Der Boss des Drogenkartells Sinaloa sorgte in letzter Zeit wiederholt für Schlagzeilen. Im vergangenen Juli brach er in filmreifer Manier aus einem Hochsicherheitsgefängnis aus – durch einen Tunnel. Danach gab er dem Schauspieler Sean Penn ein Interview für das Magazin Rolling Stone. Das Thema wurde in der Öffentlichkeit heiß diskutiert. Anfang Januar 2016 wurde El Chapo dann wieder gefasst.

Größe am mexikanischen Himmel

Dennoch behält er auch im Gefängnis seine Macht. Und auch am mexikanischen Himmel ist Guzman eine Größe. Sein Kartell unterhält die größte Flotte Mexikos. Laut neuveröffentlichten Recherchen der mexikanischen Tageszeitung El Universal beschlagnahmte der mexikanische Staat in den vergangenen zehn Jahren 586 Flugzeuge und 13 Helikopter des größten mexikanischen Drogenkartells. Dazu entdeckte er mehr als 4729 geheime Landepisten – in den vergangenen drei Jahren allein 894. Und das ist nur das, was die Behörden entdeckt haben.

Ein Rekordjahr für den mexikanischen Staat war 2008, als ihnen 284 Flugzeuge in die Hände fielen. 2013 beschlagnahmten sie 19 Maschinen, 2014 nur 14 und 2015 immerhin 22 Stück. Zum Vergleich: Die größte mexikanische Airline, Aeromexico, betreibt nur eine Flotte von 127 Flugzeugen.

Lieblingsmodell Cessna 206

Während Arevalo-Kessler eine Boeing 727 steuerte, sind laut El Universal Cessnas beim Kartell besonders beliebt.  Zwischen 2010 und 2012 beschlagnahmte der mexikanische Staat 105 Flugzeuge – 60 davon waren Cessnas. Das beliebteste Modell des Kartells ist die einmotorige Cessna 206, auch Super Skywagon genannt.  Sie ist mit Doppeltüren ausgestattet, so dass man sie schneller be- und entladen kann. Dazu gibt es Kits, mit denen man die Treibstofftanks an Bord vergrößern kann, so dass die Flugzeuge Strecken von 1300 Kilometern bewältigen können.

Dass die Cessna 206 nur eine kurze Landebahn braucht, ist ein weiterer Vorteil, der sie bei den Drogenbossen so beliebt macht.  So können sie auf abgelegeneren Pisten starten und landen. Die 206 wurde zwischen 1964 und 1986 gebaut und zwischen 1998 und 2013 erneut produziert. Mit einer verkauften Stückzahl von 6581 Flugzeugen gehört Modell 206 zu einer der beliebtesten Cessnas aller Zeiten.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.